Bademode für Damen günstig online: Bikini Oberteil & Höschen »
Kundenservice: +49 (0)5971 99 73 40
Kauf auf Rechnung
30 Tage Rückgaberecht
kostenloser Rückversand

Damen Bademode

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
Artikel pro Seite: 30  60  120  210 
Seiten:  1 

*Alle Preise inklusive 19% Mehrwertsteuer, zuzüglich Versandkosten

Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)
Artikel pro Seite: 30  60  120  210 
Seiten:  1 

Bademode – Eine gesellschaftliche Norm

Die Badebekleidung ist erst wieder vor kurzer Zeit im 18. Jahrhundert aufgetaucht. Zur römischen Zeiten gehörte Kleidung nicht zur Badekultur der Männer, sie waren zumeist unter sich und unbekleidet. Die Frauen trugen in den römischen Badehäusern eine zweiteilige Bademode, ein Oberteil und eine knappe Hose. Nach der römischen Ära war das öffentliche Baden bei beiden Geschlechtern verpönt, die kirchliche Meinung war auch nicht ganz unschuldig am Verschwinden der Bademode. Das Baden, besonders in der Öffentlichkeit, wurde in dieser Epoche als Überträger von Krankheiten und als moralischer Verfall der Sitten angesehen. Bei uns finden die Damen die favorisierten Bademode in vielfältigen Ausführungen.

Bademode – Der Stoffanteil wurde wesentlich weniger

Erst wieder seit ein paar Jahrzehnten nimmt die Freizügigkeit gesellschaftlich akzeptiert in der Bademode zu, der Stoffanteil insbesondere bei den Frauen nahm vom Modedesign her gesehen in der jüngsten Zeit rapide ab. Die knappste Ausführung der Hose in der Bademode der Damen ist der C-String, ein Drahtbügel in C-Form, der nur den vorderen Bereich der Frau abdeckt. Eine häufig verwendete Form der Bikinihose ist der Stringtanga, der wie bei der Unterwäsche gleichen Namens vorne und hinten ein mehr oder minder großes Dreieck besitzt und seitlich Schnüre. Bei uns sind die Hosen der Bikinis meistens in der Form eines Hüftslips gehalten und oft separat erhältlich, so dass für das Bikini Oberteil und Hose auch unterschiedliche Größen geordert werden können.

Bademode – Formstabil und schnelltrocknend dank synthetischen Fasern

Das Material der frühen Schwimmbekleidung war Wolle und Baumwolle, dass sich voll Wasser saugte und dann durch das zusätzliche Gewicht schwer wurde. Heute werden synthetische Fasern wie Nylon bevorzugt für Bademode verwendet, die sich kaum mit Wasser vollsaugen, daher auch schnell trocknen und auch im nassen Zustand formstabil bleiben. Die Damen können bei uns zwischen den verschiedensten Bikini Oberteilen und Bikini Hosen wählen, einfach malvorbeischauen.

Warenkorb

Zwischensumme: 0,00 €
zzgl. Versandkosten